Freitag, 24. Februar 2017

Rezension: Any Swan – Searching for truth

 


Titel:   Searching for truth

Autor:   Any Swan

Seiten:   314

 

 

 

Klappentext:  

Für die junge Studentin Samantha bricht eine Welt zusammen, 
als ihr Baby bei der Geburt stirbt.
Jahre später schöpft sie durch einen mysteriösen Anruf Hoffnung, dass ihr Kind noch lebt. Um sich Gewissheit zu verschaffen, beginnt sie Nachforschungen anzustellen. Dabei trifft sie auf den charismatischen Jonathan, der ihr unverhofft eine vorübergehende Anstellung anbietet. Zwischen den beiden knistert es und sie kann sich seiner Anziehungskraft nicht länger entziehen. Doch welche Rolle spielt Sams Geheimnis? Wird sie damit alles zerstören ?



ZITAT:
"...komische Baggypants. Die Hosen, in denen man aussah, als hätte man...na egal" 





MEINE MEINUNG:
 Ein Liebesroman gespickt mit Humor, Spannung und einer Prise Erotik. Es ist ein toller und spannender Roman den ich nur weiter empfehlen kann. Ich hab das Buch geliebt und am Ende sogar mit geflucht
Es war eine richtig solle Geschichte. Als Samantha Green einen Anonymen Anruf bekommt das ihr Kind noch leben sollte hat sich für sie alles geändert. Daher konnte ich das Buch nicht weg legen  Ich hab mich richtig in das Buch hineinversetzt und konnte gar nicht aufhören es weg zu legen. Mir hat aber auch gefallen die Geschichte abwechselt von Samantha und Johnathan erzählt wurde.

Ich hab die Geschichte und den Schreibstil von Any geliebt und werde auch weiterhin Bücher von ihr lesen. Man konnte den Schmerz und die Liebe in diesem Buch mitfühlen.
 
LIEST ES UND IHR WERDET NICHT ENTTÄUCHT WERDEN  


5 von 5 Herzen

💗 💗 💗 💗 💗

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen