Samstag, 25. Februar 2017

Rezension: Kate Sunday – Hannahs Entscheidung: Im Schatten der Appalachen







Titel:   Hannahs Entscheidung: Im Schatten der Appalachen

Autor:   Kate Sunday

Seiten:   446







KLAPPENTEXT:

Nach einem fatalen Streit bricht Hannah Mulligan aus ihrer zerstörerischen Ehe aus. Auf der Flucht nach Fairview, dem Ort ihrer Kindheit und Haus ihrer Großmutter in Charlotte, strandet sie in Willow Creek, einer idyllischen Kleinstadt in North Carolina. Die geheimnisvolle Cherokee-Indianerin Tayanita gewährt ihr in der Not warmherzig Unterschlupf. Doch Sam Parker, ein ehemaliger Cop, steht ihr von Anfang an ablehnend gegenüber. Sein feindseliges Verhalten irritiert sie, bis sie herausfindet, dass er genau wie sie, ein Geheimnis hütet.
In einer misslichen Lage muss sie ausgerechnet ihn um Hilfe bitten. Plötzlich sind sie sich näher, als ihnen lieb ist und während Hannah versucht, ihre verwirrenden Gefühle zu sortieren, spitzt sich die Situation weiter zu. Ihr eifersüchtiger Ehemann Shane taucht auf, um sie zurückzuholen …

 

ZITAT:

Über der Eingangstür quietschte ein verrostetes Metallschild mit der Aufschrift Willkommen in den Foothills in seinen Angeln.


MEINE MEINUNG:
Hannah möchte nicht mehr länger bei ihrem gewalttätigen, Drogen und Alkohol abhängigen Mann Shane sein und flieht deswegen zu ihrer Großmutter nach Charlotte. Bei einer Autopanne dorthin landet sie in Willow Creek am Fuße der Appalachen. Dank der herzlichen, aber auch geheimnisvollen Cherokee Indianerin Tayanita kann Hannah wieder durchatmen und fühlt sich daher sehr wohl. Sam, ein ehemaliger Cop, macht ihr das Leben nicht sehr einfach, denn auch eher hütet ein Geheimnis. Als Hannah seine Hilfe aber benötigt ist er sofort für sie da. Beide entwickeln schnell Gefühle füreinander, doch dann passiert das, was Hannah nie wieder wollte, ihr Mann steht plötzlich vor ihr.
Daher ist die Geschichte sehr wundervoll geschrieben. Die Protagonisten hat Kate gut beschrieben.

Kate Sanday hat sehr viel Spannung und Gefühle in dieses Buch mit reingebracht. Sogar ich hab ein Film vor mir gehabt wie es in dem Buch abläuft.

Ein würklich spannende Liebesgeschichte wie ich es erhoft habe. Man kann so richtig in das Buch eintauchen und es nicht mehr weg legen 😊
Den zweiten Band habe ich natürlich gleich dannach gelesen und berichte Ihn auch 😊





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen