Samstag, 25. Februar 2017

Rezension: Kate Sunday – Penelopes Geheimnis: Im Schatten der Appalachen








Titel:   Penelopes Geheimnis: Im Schatten der Appalachen

Autor:   Kate Sunday

Seiten:   343




  
KLAPPENTEXT:
Als Finn Gallagher erfährt, dass Penelope Parker mit ihrer Tochter ins beschauliche Städtchen Willow Creek zurückkehrt, ist er wild entschlossen, die attraktive Brünette auf Distanz zu halten. Schließlich brach ihm die Schwester seines besten Freundes einst das Herz. Dennoch lässt der Gedanke an sie seinen Puls in ungeahnte Höhen schnellen.
Finn ahnt nicht, dass Penny ebenfalls triftige Gründe besitzt, ihm aus dem Weg zu gehen.
Obwohl sich beide dagegen wehren, fühlen sie sich magisch voneinander angezogen, und es fällt ihnen schwer, dem verführerischen Knistern zu widerstehen. Ihre aufflammende Leidenschaft zieht jedoch fatale Folgen nach sich. Als sich die Lage dramatisch zuspitzt, gerät nicht nur Pennys Tochter in Lebensgefahr.

 

ZITAT:
Zitat von Tayanita: >>Manchmal ist es nötig, Entäuschungen zu erleben, damit wir klarer sehen.<<



MEINE MEINUNG:
 
Penelopes Geheimnis ist die Fortsetzung von Hannahs Entscheidung.

Penelope ist eine schönheit mit dunklen Haaren. Da sie ihren Freund Jason mit einer Nachbarin im Bett erwischt hat, will sie mit Ihrer Tochter Abby zu Ihrem Bruder Sam in die ihre Heimat Willow Creek reisen. Ihr Bruder hat bereits sein großes Glück mit Hannah gefunden und möchte mit Ihr das Jarwort geben.
Penelope trifft von ihrem Bruder einen besten Freund wieder. Die zwei hatten mal eine gemeinsame Nacht verbracht doch dan hat sie Sam abserviert. Sie bekommt in seiner nähe riesiges Herzrasen.. WARUM ?!?! Finn ist aber in festen Händen. Nach Beziehungs aus zwischen Sam und Michelle wird seine Verlobte sachen anstellen die wo auch die Tocher von Penny in Lebensgefahr bringen kann..!


Diese Geschichte ist eine Spannende Liebesgeschichte.
Ich würde so gerne mal nach Willow Creek und Tayanita besuchen in ihrem Wohnwagen und einfach mit ihr reden und Tee trinken 😊 Da es ihn der Geschichte ein Cafe gibt das Tayanita gehört würde ich auch mich hinsetzten und ein selbst gebackenen Kuchen probieren *yammiii* (würd bestimmt lecker schmecken). 

In diesem Buch ist alles drin – Spannung, Drama und natürlich die wahre Liebe.
Kate Sunday hat beide Bücher perfekt geschrieben und es ist immer toll auf eine Lesen zu gehen wo man selbst Träumen kann dort zu sein 😊
Beide Bücher haben mir sehr gut gefallen und ich würde sie immer wieder lesen wollen




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen