Samstag, 25. Februar 2017

Rezension: Mia Leoni – Zur Versönung







Titel:   Zur Versönung

Autor:   Mia Leoni

Seiten:   264







KLAPPENTEXT:

Um ihr Leben wieder in die richtigen Bahnen zu lenken, verlässt Mayla ihre Wahlheimat Florida und kehrt nach Deutschland zurück. Sie ist fest entschlossen, sich mit ihrem Mann zu versöhnen – doch der hat ganz andere Pläne. Und da ist immer noch Matt, der sie mit Nachrichten bombardiert und sie unbedingt treffen möchte. Mayla muss eine Entscheidung treffen.
Welche Rolle der Immobilienmakler William in ihrem Leben spielt, findet Mayla erst allmählich heraus. Doch dann ist ihr klar: Diesem Betrüger muss sie das Handwerk legen. Doch leichter gesagt als getan. 



MEINE MEINUNG:
 
„Zur Versöhnung“ ist der zweite Teil zu „In Versuchung. 
Bei diesem Band habe ich Erfahren wie es mit Mayla & Co weiter geht. Da Mayla versucht das Gefühlschaos unter Kontrolle zu bringen und Ihre Ehe zu retten. Da Tom im ersten Band nicht so viel drinne war kommt er diesmal etwas mehr zur geltung, aber für mich sehr unsympatisch. Da er Mayla gegenüber sehr unfair ist, hatt er auch nicht so eine Interesse mehr an seine Tochter. Die intriegen mit William wird auch in diesem Buch weiter gehen. Matt spielt auch wieder eine Rolle, er will sie nicht aufgeben und muss lange um sie kämpfen. Mayler beschließt sich dan doch mit Ihm zu reden und ihn zuzuhören. 

Das Buch ist flüssig zu lesen wie beim ersten Teil. Mich hat das Buch richtig gefesselt und es war richtig spannend 😊

Es sind zwei tolle gelungene Buchreihe daraus geworden wo ich beide nicht weglegen konnte 😊
Mayla und ihre kleine süsse Tochter habe ich sehr gemocht und die sind mir sehr ans 💖 gewachsen...
  
Alle Protagonisten hat Mia richtig gut in die 2 Bände mit reingebaracht.


ICH HABE DIE 2 BÜCHER GELIEBT❤❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen