Samstag, 25. Februar 2017

Rezension: Nicole König – Lorenzo







Titel:   Lorenzo

Autor:   Nicole König

Seiten:   90







KLAPPENTEXT:
 
Lorenzo, der Sonnyboy der Familie Alberti, genießt sein lockeres Leben in Verona. Bis zu dem Tag, an dem er damit konfrontiert wird, dass er in der Unternehmensplanung der Familie nicht vorgesehen ist. Da beschließt er sich zu ändern und reist zu seinem Bruder nach Elba. Teresa hingegen kämpft noch immer mit den Folgen eines Unfalls. In dieser Phase begegnet sie Lorenzo und genießt die unbeschwerte Zeit mit ihm. Wird es über einen Urlaubsflirt hinausgehen?



MEINE MEINUNG:
Der jüngste im Bunde der Alberti-Gruppe ist Lorenzo. Er reisst zu deinem Bruder Luca nach Elba und der gigolo verliebt sich 😊
Dort begegnet er Teresa, die nach einem Unfall mit den Folgen kämpft. Beide sind sofort voneinander begeistert und genießen die Zeit zusammen. Es ist ein locker leichter Schreibstil der mich auch hir wieder sehr gefesselt hat. Man kann richtig in die Story und in die Protagonisten eintauchen. Man hat ein richtiges Lesenvergnügen 😊 

IHR MÜSST ES SELBER LESEN !!!


ES IST EINFACH WOW❤❤❤
Nachdem die zwei ältesten Bruder ihre Selengefähtin gefunden haben, dürfen wir gespannt sein ob Lorezo sie auch in diesem Band gefundne hat 😊

Es ist eine Spannende fortsetzung der Familiengeschichte.
Ich hab alle 3 Teile verschlungen und bin richtig begeistert und würde sie immer wieder lesen. Ich hab mit gefiebert, gelacht und war bei manchen stellen auch richtig traurig und zornig.

Ich kann nur die Reihe jendem ans Herz legen und sagen: LEST ES !!!!

Alle Geschichte sind in sich abgeschlossen !!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen