Samstag, 25. Februar 2017

Rezension: Samina Haye – Der Weg nach Gawler







Titel:   Der Weg nach Gawler

Autor:   Samina Haye

Seiten:   235







KLAPPENTEXT:

Als Lina nach einem mehrwöchigen Besuch von ihrer Schwester Zoe aus Australien zurückkehrt, erwartet sie eine Überraschung:
Ihr Ex-Freund Pete steht vor ihrer Tür. Sie erstarrt, sieht ihm tief in die Augen und merkt, dass sie noch immer Gefühle für ihn hat.
Lina will die Vergangenheit hinter sich lassen und ihrer Liebe noch eine zweite Chance geben.
Doch ihre Verliebtheit wandelt sich schnell ins Negative, denn Petes Eifersucht übernimmt erneut die Macht. Lina hat die Hoffnung auf eine glückliche Beziehung aufgegeben und setzt einen endgültigen Schlussstrich unter ihre Liebe.
Petes Kampf beginnt: Bedrohung, Erpressung und sogar Mord.
Gepackt von Angst und Entsetzen packt Lina ihre Sachen und flüchtet nach Australien zu ihrer Schwester Zoe, doch auch dort scheint sie nicht sicher zu sein …
Eine Geschichte über die vielen verschiedenen Facetten der Liebe. Gefährliche Liebe, falsche Liebe, bis hin zur echten und wahren Liebe.



MEINE MEINUNG:
Nach dem ich Band 1 gelesen habe, musste ich sofort mit dem 2 Band weiterlesen. Ich konnte es nicht erwarten, wie es weitergeht nachdem Zoes jüngere Schwester Lina in Australien zu Besuch war. Im zweiten Band geht es um Lina, Zoes jungere Schwester, die in Luxemburg ihren Freund Pet eine zweite Chance geben will. Sie stelt fest, dass Pete sich nicht ärndern kann und mit seiner EIfersucht auf Ihre Famiele alles zerstört. Pete fängt deswegen mit Drohungen und Erpressungen an. Als schließlich Tiere ermordet werden, zieht Lina ein Schlussstrich und macht zu ihrer Schweter nach Australien. Aber dort ist sie nicht sicher und bekommt große Hilfe von Zoe und ihrer neuen Famielie.
Man erlebt mit Lina die vielen verschiedenen Seiten und Facetten der Liebe und in jedem Wort spürt man, was alles erreicht werden kann, wenn die Familie und Freunde zusammen halten.

MEHR VERRATE ICH ALSO MAL WIEDER NICHT !!!
Man fiebert mit den Beiden mit und das Land Australien wird einem auch näher gebracht.
Schreibstil ist um vieles besser geworden und man will nicht aufhören zu lesen.
Ich hab es nicht weg legen können 😊
Liebe, Hoffnung doch wieder Enttäuschung und Schmerz, die Geschichte hat mich sehr überzeugt und mich gefangen.

5 von 5 Herzen

💗 💗 💗 💗 💗

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen