Samstag, 25. Februar 2017

Rezension: Susanne Leuders – Odina







 Titel:   Odina

Autor:   Susanne Leuders

Seiten:   318








KLAPPENTEXT:

Nach ihrer Rückkehr aus Etenya hat sich Olivias Leben komplett  verändert. Ihr kurzer Aufenthalt in Etenya hat allerdings weitreichendere Folgen als vermutet und die Sicherheit, in der sie sich wähnt, scheint nur ein Trugbild zu sein. Trotz der versiegelten
Verbindungen zwischen beiden Welten taucht eines Tages ein Beobachter aus Etenya auf und bringt ihr Weltbild erneut ins Wanken. Gibt es doch noch einen Weg zu Lenno? Als mehrere Zeichen darauf hindeuten, dass sich die Prophezeiung zum Teil erfüllt, muss Olivia Entscheidungen treffen. Gerät dadurch Olivias Leben erneut in Gefahr?



MEINE MEINUNG:
Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil der Etenya Trilogie. Voller Spannung und Neugier wollte ich natürlich wissen, wie die Geschichte um Olivia und Lenno weitergeht. Ich wollte so schnell wie möglich wieder abtauchen in Etenya … denn dort ist es anders wie hir 😊
m Zeitraffer geht es über 5 – 6 Jahre weiter. Es bleibt spannend, interessant und sehr abwechslungsreich. Lenno und Sie erwarten Nachwuchs. Der Schreibstil hat mich wieder von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen.
Die Liebesgeschichte spielt auch in diesem Band natürlich eine wichtige Rolle. Es bleibt also romantisch und spannend 😊

Eine gelungene Fortsetzung mit fühlbarer Steigerung!!!
Es wird alles geboten: Spannung, Liebe, Dramatik.


4 von 5 Herzen

💗 💗 💗 💗

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen