Samstag, 25. Februar 2017

Rezesion: Jordis Lank – Rauklands BLUT








Titel:   Rauklands BLUT - Band 2

Autor:   Jordis Lank

Seiten:   350








KLAPPENTEXT:
Ronan, Sohn des mächtigsten Herrschers im Nordmeer, ist nach Raukland zurückgekehrt. Er erwartet, dass sein Bruder Broghan für den Mordversuch an ihm bestraft wird, doch er wird jäh enttäuscht: Ihr Vater sieht auch in Broghan einen Anwärter auf den Thron. Die beiden ungleichen Brüder führen einen erbitterten Kampf um die Gunst des Königs. Ronan rechnet fest mit dem Sieg, als Broghan ein furchtbares Geheimnis aufdeckt.



ZITAT:

"[...] verpatzt von flinken Fingern und schrägen Gedankengängen...". 



MEINE MEINUNG:
Auch der zweite Teil der Raukland Trilogie hat mich überzeugt und sehr gut gefallen. Man bekommt einen tollen Einblick in die Gedankengänge und vorallem Ronan wird mal wieder sehr schön beschrieben. Es wird viel erzählt wie Ronan aufgewahsen wird und man lernt seinen Lehrmeister Zhodan näher kennen.
Es wird abwechselnd aus der Sicht von den verschiedenen Protagonisten erzählt, somit hat man einen guten Überblick über die Geschehnisse.
Das Buch ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite und der Schreibstil ist wieder richtig gut.

Spannung pur das Buch muss man einfach gelesen haben. Wer den ersten Teil gelesen hat muss sofort den zweiten lesen!
Und wer noch gar keinen gelesen hat –> sofort anfangen!
Mittelalterliche Fantasy vom Feinsten.

! Sehr empfehlenswert wie schon der erste Teil !

 

4 von 5 Herzen

💗 💗 💗 💗


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen